Workshop

»Grenze erreicht!« – abgesagt

ein Workshop mit Katrin Klewitz
Soll ein Kampf auf der Bühne echt wirken, muss er sich an die Spielregeln eines realen Kampfes halten.
Katrin Klewitz (Autorin, Coach & Kampfchoreografin) kennt die Spielregeln und vermittelt sie in diesem dreistündigen Impuls-Seminar.

Sie übt zunächst Grundtechniken des „Unarmed Stage Combat“, des waffenlosen Bühnenkampfes. Das beginnt bei der kontaktlosen Ohrfeige, bei der es auf das richtige Timing ankommt, bis hin zu schmerzfreien Kontaktschlägen. Danach erarbeiten die Teilnehmer eine kurze Choreographie wobei es besonders auf die Kombination der emotionalen Entwicklung einer Figur und die gleichzeitige Sicherheit des Kampfes ankommt. Dafür werden folgende Fragen erörtert:

––Wann beginnt ein Kampf und warum?
––In welchem psychischen und physischen Zustand befinden sich die Beteiligten?
––Wie wird der „Soundtrack“ eines Kampfes erarbeitet?
––Wie erzählt ein Schauspieler die Geschichte realistisch und bleibt dabei unverletzt und sicher, wenn Aufregung und Adrenalin mit ins Spiel kommen?

Katrin Klewitz wird entlang des Kurses einige Konzepte der Kampfchoreographie vorstellen, die hervorragend auf den Alltag übertragbar sind. Sie helfen den Teilnehmern, Konflikten im Alltag selbstbewusster zu begegnen, von der eigenen Person abzukoppeln und souveräne Handlungsoptionen zu entwickeln.

Mitzubringen sind Sportkleidung/bequeme Kleidung und Sportschuhe mit guter Bodenhaftung, Getränk.
max. 20 Teilnehmer*innen
Ort: Gartenhaus der Seidlvilla, Seminarraum der Münchner Volkshochschule
Dauer: 14–17 Uhr
Kursgebühr: €60,00. Für Workshop Teilnehmer*innen, die im Anschluss das weitere Programm in der Seidlvilla besuchen möchten, gilt der ermäßigte Eintrittspreis von €7,50.
Anmeldungen: libro fantastico

Katrin Klewitz
© Dominik Kappelmeier

Die Kampfchoreografin Katrin Klewitz wurde 1981 in Ingolstadt geboren. Als Jugendliche absolvierte sie in München eine Schauspielausbildung. Mit 24 Jahren ließ sie sich in England zur Kampfchoreografin ausbilden. 2008 wurde für sie eine Dozentenstelle für Bühnenkampf und Rollenarbeit an der Hochschule in Karlsruhe geschaffen. Sie entwirft Choreografien für Opern und Theaterstücke und hält Seminare u. a. an der TU München im Bereich Konfliktmanagement. Zudem ist sie Fahrlehrerin. 2019 schloss sie in der Wildnis Afrikas ihre Ausbildung zum „Professional Field Guide“ ab. Am 29. Mai 2020 erscheint ihr Buch »So sehen Siegerinnen aus« bei Lübbe. Es zeigt Lösungen auf, Konflikten souverän mit (Körper-)Haltung zu begegnen und als Wachstumschancen zu erkennen.