Nicole Neubauer

© Susanne Krauss

Nicole Neubauer ist 1972 in Ingolstadt geboren. Sie studierte Englische Literaturwissenschaft und Jura in München und London. Als Verbraucherschutzanwältin im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht arbeitete sie eng mit Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft zusammen. Nach zehn Jahren in einer Wirtschaftskanzlei arbeitet sie nun freiberuflich als Autorin, Rechtsanwältin und Lektorin.

Für ihr Manuskript »Kellerkind« erhielt sie einen Förderplatz im Mentoringprogramm der „Mörderischen Schwestern e.V.“ und wurde von der Krimiautorin Gisa Klönne als Mentorin beraten. 2015 erschien der Kriminalroman »Kellerkind« bei Blanvalet.
Kommissar Waechters erster Fall schaffte es auf Anhieb in die Spiegel-Bestsellerliste und wurde auf französisch und russisch übersetzt. 2016 und 2017 erschienen die weiteren Krimis der Reihe, »Moorfeuer« und »Scherbennacht«. Der vierte Band »Opferstunde« erscheint am 18. Mai 2020.

Nicole Neubauer stellt in ihrer Lesung ihre Kurzgeschichte »Toccata in Gschiss-Moll« aus der Anthologie »Mordsmäßig Münchnerisch 2« (Hirschkäfer) vor.