Natalie Schauer

© privat

Natalie Schauer liebt es hinter die Kulissen und Fassaden der „heilen“ Welt zu blicken. An jeder Ecke entdeckt Sie Geschichten und Abgründe, die Sie dann zu Papier bringt. In Ihren Büchern geht es um pure Emotionen, um die ungeschminkte Wahrheit, um die tiefe Dunkelheit in jedem Menschen.
Natalie Schauer wurde am 20. November 1985 in Hutthurm geboren und ist in Hauzenberg aufgewachsen.  Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für Geschichten, es sollte aber noch ein langer Weg bis zur Autorin werden.
Nach einer klassischen Ausbildung zur Hotelfachfrau, folgten Stationen in Hamburg, Wiesbaden, Tirol und Neuseeland. Am anderen Ende der Welt, hat Natalie Schauer dann auch 2010 mit dem Schreiben von Sachtexten für das Online Portal Suite101 begonnen. Schnell entwickelte sich eine große Leidenschaft und es entstanden mehrere Kurzgeschichten und Romane. Neben dem Schreiben liebt die Autorin andere Kulturen und so arbeitete sie als freiwillige Helferin 2014 in einem Waisenhaus in Ghana.

Natalie Schauer stellt im Rahmen ihrer Lesung ihre neueste Trilogie vor: »Cold-Case-Donau«.
»Todespaar« (Band 1) – »Die Tramperin« (Band 2) – »Todesblock« (Band 3)
Band 1: Zwei Länder, zwei Ermittlerteams, viele Tote und ein Mörderpaar vereinen die entfremdeten Geschwister Hanke & Hanke.
In der Dreiflüssestadt Passau geschehen bestialische Frauenmorde, die nie aufgeklärt werden. Die Akte wandert auf den Schreibtisch des neuen Cold-Case-Ermittlers Hanke, der seinen ersten Fall als neuer Chef des Sonderermittlerteams wittert. Wenige Kilometer weiter die Donau abwärts, wird eine tote Schülerin in Österreich gefunden und die Halbschwester von Hanke beginnt mit den Ermittlungen. Was Hanke und Hanke nicht ahnen, bald werden sie gemeinsam um Leben und Tod kämpfen. Und auch wenn sie sich noch so fremd sind, nur gemeinsam können Sie die Bestie schnappen. Oder sind es gar zwei Monster, die sie jagen?