Hannelore Koch

Das wunderschöne Hessen hat nicht nur malerische Landschaften und eine deftige, zugleich köstliche Küche, sondern auch ganz andere Seiten zu bieten. Hinter der hübschen Fassade kocht und brodelt es vor krimineller Energie.
Hannelore Koch stellt ihre Kurzgeschichte »Das Kochduell« vor, einer von insgesamt 20 spannenden Krimis, in denen neben Pfanne und Schöpflöffel auch Pistole und Garrotte zum Einsatz kommen, und Kochen zum tödlichen Duell wird. Da wird gemordet und gebrutzelt, gemeuchelt und gebraten, betrogen und gebacken. Aber immer mit einem guten Tropfen und ausgesuchten hessischen Spezialitäten.

In der Anthologie »Dürer und die Fratze des Teufels« erschien Hannelore Kochs Kurzgeschichte »Tödliches Spiel«.
Das mittelalterliche Nürnberg ist eine schillernde Stadt, die Künstler, Poeten, Kaufl eute und Handwerksmeister jeglicher Couleur ihr Zuhause nennen. Doch abseits der belebten Straßen, in düsteren Gassen und im Schutz der Nacht zeigt sie ihr anderes Gesicht. Zu Großmut und Stolz gesellen sich Gier und Eifersucht, die den friedlichen Alltag ins Wanken geraten lassen. Und im tiefsten Schatten lauert bereits der Tod.
In 20 aufregenden Geschichten sehen sich außerordentliche Persönlichkeiten wie Albrecht Dürer, Caritas Pirckheimer oder Philipp Melanchthon, im Zwielicht Nürnbergs mit menschlichen Abgründen konfrontiert.